Ostergruß

Liebe Gemeindemitglieder!

Ostern 2021 feiern wir zum zweiten Mal unter sehr schwierigen Bedingungen. Diesen Umständen gilt es Rechnung zu tragen. Aber wie im Sport, so können wir Schwierigkeiten auch als sportliche Herausforderungen begreifen. Es ist wie bei einem Marathonlauf – wir brauchen Ausdauer.

Dabei hilft uns der Blick auf den leidenden Herrn, der für uns ewige Erlösung erworben hat.

Mit ihm zusammen können wir das Leid bewältigen, dem wir nicht ausweichen können. Versuchen wir vor allem füreinander das Leid in Grenzen zu halten, indem wir Rücksicht, Vorsicht um Umsicht üben – in großer Ausdauer!

So wird das Osterfest auch in diesem Jahr zu einem gelingenden Durchbruch ins bleibende Leben. Vielleicht schätzen wir die ansonsten selbstverständlichen Gaben des Alltags wieder neu:

frische Luft, klares Wasser, die Blumen am Wegrand, oder wenn da ein Vogel singt.

Ich wünsche Ihnen allen, zusammen mit dem Naturerwachen, ein neues Aufwachen und Entdecken des Glaubens an Jesus Christus, der den Tod hinter sich gelassen und ins bleibende Leben auferstanden ist. Wie der Himmel bei der Taufe Jesu von oben her geöffnet wurde, so ist jetzt durch die selige Auferstehung Jesu Christi von den Toten der Himmel von unter her nach oben geöffnet.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein segensreiches Osterfest!

Pfarrer Karl Enderle